• Buchbinderei Seugling Amsterdam, Handbuchbinder seit 1923

    Hier gehen Handwerk und Meisterschaft Hand in Hand

    Für besondere handgemachte Bücher, maßangefertigte Schmuckschachtel oder Schutzkassette und Ausgaben in Kleinauflagen 

  • Geschichte der Werkstatt

    dhr. Seugling

    Im Jahre 1923 hat G.W.H. Seugling im Amsterdammer Stadtviertel De Pijp eine Buchbinderei eröffnet. Nach nur knapp 15 Jahren zog die Buchbinderei in grosszügigere Räumlichkeiten in der Vijzelstraat. Dort blieb sie 60 Jahre lang bis Mitte der Neunzigerjahre. Ein neuer Nutzungsplan des Bezirks zwang die Buchbinderei zum Umzug. Die Wahl fiel auf die Westlichen Inseln, ein historisches Stück Amsterdam am Zentrumsrand nahe des Hauptbahnhofes. Die Werkstatt lag jetzt an der Grote Bickersstraat 271: gut erreichbar aus allen Himmelsrichtungen, ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, Auto oder öffentlichem Verkehr. 1959 verschied der Gründer der Binderei. Seine Tochter setzte das Geschäft zusammen mit dem Geschäftspartner de France und dessen zwei Söhnen weiter. Nach der Pensionierung der Gebrüder de France, 1978, übernahm Quirijn Jungcurt das Ruder.

  • boekbinderij Seugling

    Bis heute ist die Binderei unter der Leitung von Mieke Stouten und Quirijn Jungcurt.

    Wer sind sie?
    Der gebürtige Amsterdammer Quirijn Jungcurt ging in den Siebzigerjahren nach der HBS Schule zur Ausbildung an der Grafischen MTS. Er ist als Meister in der Druckerei ausgebildet und schloss in zwei Spezialgebieten ab: Entwurf und grafisch-technische Facharbeit. Buchbinden und Marmorieren hatten ihn in ihren Bann geschlagen. Ausnahmsweise durfte er ein halbes Jahr Praktikum bei der Buchbinderei Seugling machen. Danach verbrachte er drei Monate im Schweizerischen Centro del bel Libro in Ascona, um sich ganz der Buchbinderei zu widmen. 

    Nach Abschluss seiner grafischen Ausbildung wurde er bei der Buchbinderei Seugling angestellt. Nachdem er eine Dänemarkreise etwas verlängerte, um sich mit Koryphäen der Buchbinderei zu treffen, die ihm ganz neue Möglichkeiten für die Buchbinderei zeigten – Ole Olson, Ole Lundberg, Jens E.Hansen – wurde er entlassen. Danach arbeitete Quirijn bei der Druckerei Aeron Productions, und als die Gebrüder de Frans in Rente gingen, konnte er die Binderei 1978 übernehmen.

    Mieke Stouten, geboren in Ede, schloss 1979 ihre Ausbildung in Soziokultureller Arbeit ab. Sie arbeitete u.a. bei einem Puppentheater und engagierte sich in sozial-gesellschaftlicher Arbeit. Ihr Herz verlangte nach fachlicher Meisterschaft; Handwerkliches übte eine grosse Anziehungskraft auf sie aus. Nach einer Ausbildung bei Buchbinderei Seugling, die zu dieser Zeit ein Hort für Junge Talente war, wurde Mieke 1986 in der Buchbinderei angestellt.

    Anfang der Neunzigerjahre wurde sie Partner der Geschäftsführung. Wer Kontakt mit der Buchbinderei Seugling aufnimmt, wird anfangs alles mit Mieke besprechen. Sie hört aufmerksam die Wünsche des Kunden heraus und schlägt sorgfältig durchdachte Lösungen für offene Fragen vor oder zeigt verschiedene Möglichkeiten auf. Quirijn entwickelt leidenschaftlich die Werkstatteinrichtung und Apparate weiter, um auch unmöglich erscheinenden Ansprüchen gerecht zu werden. Mieke hat viel Gefühl für das Gesamtprodukt und diejenige, die geduldig Papier und Leinen mit mit Leim bezwingt.

    Beide sind Fachleute mit enormer Ausdauer und Hingabe.